Skip to main content

Welches Schlafsofa

Wie eine Couch das ganze Zimmer wandeln Welches Schlafsofa kann

Behanglicher Wohnen durch pfiffiges Einrichten

Die Zeiten, wo ein Einrichtungsgegenstand lediglich als Sitzgelegenheit genutzt Welches Schlafsofa wurde, gehören längst der Vergangenheit an. Ein Sofa in der Ecke kann zum Beispiel die Atmosphäre Ihrer eigenen 4 Wände auflockern Welches Schlafsofa und unvorteilhafte Grundrisse ausgleichen.

Ihre Bedürfnisse bestimmen Welches Schlafsofa den Standort Ihrer Möbel

Ein Sofa hat bei Ihnen Besseres verdient, als nur eine Notlösung Welches Schlafsofa in einem unprofessionellen Ausstellungsraum eines Möbelhauses. Das Sofa ist inzwischen Dreh- und Angelpunkt der guten Stube geworden und aus diesem Grunde Welches Schlafsofa sollten Formen und Farben perfekt miteinander harmonieren.

Beachten Sie auch die Position des Sofas, um die Atmosphäre Welches Schlafsofa des Wohnraumes bestmöglich zu gestalten. Bei der Auswahl des passenden Standortes lassen Sie sich von Ihren persönlichen Vorlieben führen. Ein Ecksofa ist zweckmäßig, um eine kuschelige Welches Schlafsofa Fernsehecke einzurichten. Besitzen Sie einen großen Garten, dann ist das Sofa in Fensternähe der passende Standort.

Die Kombination von Funktionalität mit Design

Ein Sofa muss Welches Schlafsofa nicht notgedrungen an der Wand stehen. Ein mittig gelegender Standort ist dann empfehlenswert, sofern Ihr Wohnzimmer von verschiedenen Räumen aus begehbar ist. Dadurch erzeugen Sie ein gemütliches Ambiente und nebenher eine optimale Funktionalität.

Ist der Raum groß genug Platz vorhanden, können Welches Schlafsofa Sie hinter dem Sofa noch eine Konsole, ein Sidebord oder ein Regal aufbauen. Vielmals sind auch Kombi-Möbel eine sehr gute Alternative. Dadurch bleiben Sie flexibel und Sie können Ihre eigenen 4 Wände gegebenenfalls neu gestalten. Außerdem ist diese Variante bei einem bevorstehenden Wohnungsumzug ein sehr praktischer Lösungsansatz. Für größere Familienfeiern oder wenn Welches Schlafsofa Sie aus anderen Gründen einmal mehr Platz benötigen, können Sie Teile der Sofakombination auf dem Boden oder im Keller verstauen.

Natürlich sollten auch bei einer solchen Wahl immer die Formenund Farben der restlichen Wohnungseinrichtung beachtet werden. Ist der Raum mit einem Welches Schlafsofa offenen Kamin versehen sind zwei gegenüberstehende einzelne Sofas eine gute Lösung. Eine solche Option vermittelt eine schlichte Eleganz und ist ideal für einen besinnlichen Kaminabend zu zweit.

Resümee

Sind die passenden Möbel ausgewählt und Farben und Formen auf die Wohnung abgestimmt, bleibt nur noch die Frage zu beantworten, wo welches Möbel seinen Platz finden wird. Wichtige Faktoren sind in dieser Hinsicht einströmende Heizungsluft, Halogenlichter und Sonneneinstrahlung. Sie haben Einfluss auf das Ambiente und die Bezüge der Sitzmöbel. Einen Platz unmittelbar vor der Heizung oder dem Fenster ist aus diesem Grund sehr ungünstig.

Sofern Sie diese praktischen Tipps umsetzen, können Sie mit der Möblierung Ihrer Wohlfühloase noch heute starten. Seien Sie fantasievoll und machen Sie aus Ihrer Bleibe ein Ort des Wohlfühlens.

Welches Schlafsofa ist das Richtige?

Die Frage zu beantworten, ist nicht ganz einfach! Geht man einmal davon aus, dass die meisten Interessenten für ein Schlafsofa die enormen Unterschiede und Modellvielfalt der Schlafsofas gar nicht, oder nicht gut kennen. Die Größenfrage gestaltet sich hier noch recht einfach. Bei einer kleinen Wohnung wird sicherlich kein XXL-Sofa in die engere Wahl kommen. In der Regel favorisieren hier die Zweisitzer-Schlafsofas. Nun wirft sich die Frage auf, welchen Zweck soll es erfüllen, soll es ein Klappsofa oder ein ausziehbares Schlafsofa sein, mit Federkern oder ohne. Soll die Schlafcouch einen Bettkasten beinhalten? Welcher Bezugsstoff soll es sein, Stoff oder Leder? Hier sieht man schon die Schwierigkeit in der Wahl eines Schlafsofas. 

Schlafsofa mit Matratze – Federkern – Lattenrost oder nur Schaumstoffpolster?

Manchmal kann man sich seinen Besuch nicht unbedingt aussuchen, dennoch sollte auch für diesen Personenkreis ein Schlafsofa vorhanden sein. Wer nicht möchte, dass es ein Daueraufenthalt wird, wählt einfach die einfachste Form, bei der die Sitzfläche nur umgeklappt wird und der Gast mehr oder weniger auf dem Boden schläft. Der wird nicht noch mal darauf schlafen wollen!

Vielfach wohnen Teile einer Familie in unterschiedlichen Städten oder sogar Ländern, wenn dann ein Wiedersehen ansteht und diese auf dem Schlafsofa nächtigen, sollte die Qualität schon besser sein. Hier besteht die Möglichkeit einer Liegefläche auf dem Sitzpolster oder ein Schlafsofa mit einer Matratze. Ist auch nicht der Endsieg für eine dauerhafte Schlafgelegenheit, aber für jeweils 1-3 Nächte durchaus in Ordnung.

Soll das Schlafsofa aber auch das Bett ersetzen, quasi ein Bettsofa und für Dauerschläfer zur Verfügung stehen, muss das Schlafsofa ganz andere Voraussetzungen erfüllen. In diesem Fall beinhaltet ein solches Modell eine Matratze, einen Lattenrahm, eine Taschenfederkern-Verpolsterung und je nach Modell einen körpergerechten Federholzleistenrahmen. So ausgestattet erfüllt das Schlafsofa zu 100 % die Behaglichkeit eines Bettes für den täglichen Einsatz. 

 

Worauf sollte man bei einem Schlafsofa noch achten?

Es gibt unter den Schlafsofas Längsschläfer und Querschläfer. Das Schlafsofa für Querschläfer bietet die Schlaffläche bis zu 4 Personen bequem Platz, dafür sorgt ein einfacher Klapp- oder Ausziehmechanismus. Bei einem Querschläfer entspricht die Breite des Sofas der Länge der Liegefläche.

Bei einem Schlafsofa für Längsschläfer ergibt sich die Länge der Liegefläche, indem der untere Teil des Sofas nach vorne ausgezogen wird. Unten befindet sich meistens ein Auszugs- und ein Umklapp-Element. Mit der Sitzfläche ergibt sich dann die maximale Länge der Liegefläche des Schlafsofas. 

Die Polsterunterschiede eines Schlafsofas?

  • Futon: empfehlenswert für eine gelegentliche Nutzung. Die Matratze besteht aus mehreren Lagen Baumwolle mit einem stabilisierenden Schaumkern.
  • Kaltschaum: in der Matratzenherstellung ein bewährtes Kernmaterial, durchaus für eine regelmäßige Nutzung geeignet.
  • Federkern: der Klassiker in der Fertigung von Matratzen in verschiedenen Varianten. Stahlfedern in unterschiedlicher Qualität. Verarbeitung und Anzahl bilden den Polsterkern. Für Dauerschläfer empfehlenswert.
  • Latex: aufgeschäumter Kautschuk aus synthetischer oder natürlicher Produktion. Hohe Elastizität, hohe Anpassungsfähigkeit, hohe Rückstellfähigkeit, punktelastische Wirkung. Durchaus für eine regelmäßige Nutzung geeignet.
  • Gelschaum: Ein innovatives Material aus der Matratzenfertigung vermittelt ein angenehmes, weiches Liegegefühl. In Abhängigkeit der sonstigen Ausstattung durchaus für eine regelmäßige Nutzung geeignet. 

Welche Materialien bei der Polsterung eines Schlafsofas sind empfehlenswert?

Es kommt hier sehr stark auf den Verwendungszweck des Schlafsofas an, wonach sich die Wahl des Bezugsstoffes richtet. Bei kleinen Kindern oder Haustieren empfiehlt als Material sehr gut Mikrofaser. Es ist unempfindlich und leicht zu reinigen. Kunstleder wirkt zwar kühl auf der Haut, ist aber auch pflegeleicht zu handhaben. Echtes Leder, ein Highlight unter den Schlafsofas. Leder ist atmungsaktiv, recht unempfindlich, passt sich schnell der Körpertemperatur an und ein feuchter Lappen genügt meist schon, um Flecken zu entfernen. Mit dieser Information sollte es nicht mehr so schwer sein, ein passendes Schlafsofa zu finden.